Montag, 17. April 2017

Rezension: Glückskekse

Hey Leute :)

Heute stell ich euch ein Buch vor das ich Mal auf einem Flohmarkt gekauft habe. Es ist das erste Buch das ich von der Anne Herz gelesen habe und es hat mich total verzaubert.


Cover:
Das Cover ist total süß. Der Hintergrund und die darauf abgebildeten Kleeblätter sind Rosa bis Pink. Außer dem Titel und dem Namen der Autorin ist noch ein Säckchen mit Blumen darauf abgebildet. Der Inhalt des Säckchens besteht aus typischen Frauenutensilien.

Titel: Glückskekse
Autor: Anne Herz
Verlag: Knaur
Veröffentlichung: Januar 2006
ISBN: 978-3-426-62976-5

Vier Monate waren wir Mr. und Mrs. Happy. Drei Wochen nicht mehr ganz so happy. Und heute morgen mutierte Markus zu "Es liegt nicht an dir." und ich zu "Aber du hast doch gesagt du liebst mich."

Kurzbeschreibung:
Wie findet man heraus, ob es die große Liebe wirklich gibt? Eine SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken gehört sicher zu den ungewöhnlicheren Ideen. Genau das aber macht Jana, als sie an ihrem 35. Geburtstag von ihrem Freund verlassen wird – und sie am Ende eines sehr feuchten, wenig fröhlichen Abends die Frage losschickt: »Was kann ich tun, um endlich glücklich zu werden? SIE« Am Morgen danach hat Jana einen Kater – und die Antwort: »Das frage ich mich auch oft. ER« Und so beginnt eine Liebesgeschichte ohne Rendezvous und Kerzenschein – lustig, ein bisschen chaotisch und so romantisch, dass man sich wünscht, sie möge niemals enden.

Meinung:
Die Geschichte finde ich schon mal auf jeden Fall richtig gut, ich würde nie darauf kommen eine SMS an eine von mir ausgedachte Nummer zu schicken. Das Buch ist einfach zu verstehen, der Schreibstyl ist locker und lustig. Es war spannend und es geht um eine Liebesschnulze, was will man mehr. An Nikolas Sparks kommt das Autorenduo vielleicht nicht hin, aber dennoch ist es ein gelungener Roman für Zwischendurch. Weitere Bände werde ich natürlich auch lesen, habe mir bereits schon welche zugelegt und freue mich schon sie zu lesen.

Fazit:
Ein leichter Roman mit einem schönem Ende.

Über den Autor:
Anne Hertz ist das Pseudonym der Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz aus Hamburg.
die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens
miteinander verbringen.
Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf geboren.
Fünfzig Prozent von ihr studierten Jura, während die andere Hälfte sich der
Anglistik widmete.
Anschließend arbeiteten 100 Prozent
als Journalistin.
Anne Hertz hat im Schnitt 2 Kinder
und mindestens 0,5 Männer.
Sie lebt in einem großen Haus mit allen Menschen, die ihr wichtig sind.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen