Samstag, 15. April 2017

Filmvorstellung Die Schöne und das Biest

Wir waren letztens im Kino und musste uns natürlich unbedingt  Die Schöne und das Biest anschauen.
Viel Spaß beim lesen.
Eure TE.

Filmvorstellung Die Schöne und das Biest


Darsteller: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Kevin Kline, Josh Gad, Nathan Mack

FSK: ab 6 Jahren
Studio: Walt Disney Germany
Erscheinungstermin:  16 März 2017 (im Kino)
Produktionsjahr: 2017
Spieldauer: 129 min


Klappentext:

Belle (Emma Watson) ist eine ebenso kluge wie anmutige junge Frau, die gemeinsam mit ihrem etwas verschrobenen Vater Maurice (Kevin Kline) ein ruhiges und recht zufriedenes Leben in dem kleinen Dorf Villeneuve lebt. Ihr beschaulicher Alltag wird nur durch den selbstverliebten Schönling Gaston (Luke Evans) gestört, der Belle regelmäßig den Hof macht und sich auch durch ihre Ablehnung nicht abschrecken lässt. Da gerät Belles Vater während einer Reise in die Fänge des Biestes (Dan Stevens), das in einem verwunschenen Schloss in der Nähe des Dorfes wohnt. Das Biest war einst ein selbstsüchtiger Prinz, der dazu verflucht wurde, als hässliches Ungeheuer zu leben, bis er jemanden dazu bringen kann, ihn trotz seines abschreckenden Äußeren wahrlich zu lieben. Doch davon ahnt Belle noch nichts, als sie sich selbstlos anstatt ihres Vaters in die Gefangenschaft des Biestes begibt. Erst langsam freundet sie sich mit den ebenfalls verzauberten Bediensteten (u.a. Ian McKellen, Ewan McGregor, Emma Thompson) im Schloss an und beginnt zu ahnen, dass hinter der abscheulichen Fassade des Biestes noch mehr steckt.

Schauspieler:

Emma Watson spielt Belle und passt zu ihr wie die Faust aufs Auge, die beiden haben sehr viele parallelen aufzuweisen, was mir wirklich sehr gut gefällt :)

Dan Stevens spielt das Biest und hat es auch wirklich sehr gut umgesetzt, nur sehr schade das man von diesem tollen Mann unter dem ganzen Biest sehr wenig zu sehen bekommt ^^

Inhalt:

Belle ist in ihrem Dorf eine Außenseiterin, und das nur weil sie gerne liest. Doch dann wird ihr Vater von einem Biest gefangen gehalten und das nur weil er eine Rose für Belle gepflügt hat, mit sehr viel Mut und Kraft nimmt Belle seinen Platz ein und nach kurzer Zeit sieht sie das Biest mit anderen Augen.

Meine Meinung:

Ein neuer Emma Watson Film im Kino  *_* Wuuuuhhhuuu für mich schonmal ein Grund einen großen Jubelschrei loszulassen, da ich ein kleiner Fan von ihr bin.
Also hieß es für mich meine Mädels zu schnappen und ab ging es ins Kino.
Der Film wurde wirklich sehr gut umgesetzt, die Kulisse war wunderschön und läd einen nur noch zum Träumen ein und wie sie das Biest umgesetzt haben und die verzauberten Angestellten ist ein wahrer Traum alles sah ziemlich realistisch aus und man konnte es gut von dem gemalten Disney Film ableiten.
Emma Watson hat die Figur der Belle perfekt umgesetzt und war ihr im allgemeinen wie auf das Leib zugeschnitten, sie beweißt hier viel Mut und auch Klugheit, was einen ein bisschen an Hermine Ganger von Harry Potter erinnerte.
Dan Stevens war ein wirklich tolles Biest, selbst unter seinem Pelz hatte er etwas sympathisches an sich und man musste ihn einfach ins Herz schließen.
Luke Evans ist ein schmieriges Fiesling, den man in diesem Film einfach nur verabscheuen musste, jedoch hat er seine Rolle großartig umgesetzt und dafür bekommt er meinen größten Respekt.
Was ich auch wirklich sehr toll fand, ist das Disney sich endlich für den großen Schritt gewagt hat und einen Homosexuellen Mann einzubauen, was ich aber wiederrum schade finde das manche Länder dafür noch nicht so weit sind und deshalb den Film sogar verboten haben.
Das einzige was mich an dem Film störte, das darin viel gesungen worden ist, es hätte mir mehr gefallen wenn es ein wenig weniger gewesen wäre.
Aber ansonsten habe ich an diesem Film nichts auszusetzen und kann ihn wirklich nur jedem empfehlen.

Trailer:

Auch der Trailer ist ein wahrer Traum


Fazit:

Der Film bekommt von mir...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen